Warum keine IGS?

Veröffentlicht am 16.07.2009 in Allgemein

Leserbrief der AG 60 Plus an den "Wecker am Mittwoch:

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus, Kreisverband Ammerland, hat sich mit der Frage einer Integrierten Gesamtschule intensiv auseinandergesetzt. Die SPD-Senioren sind empört über das Nein der Mehrheitsfraktionen CDU und FDP und des „parteilosen“ Landrats Jörg Bensberg gegen die Einrichtung einer IGS im Landkreis Ammerland.

Diese Position ähnelt dem Bild einer schulpolitischen Geisterfahrt. Sie fährt auf der Gegenspur des erklärten Elternwillens, verdrängt pädagogische Notwendigkeiten und hält dabei stark an ideologischen Feindbildern fest. Die durchgeführten Elterbefragungen zeigen eindeutig in Richtung IGS. Wie verbohrt müssen schon Volksvertreter sein und wie viele PISA-Studien bedarf es, um daraus Konsequenzen zu ziehen ? Die Älteren in der SPD wollen für ihre Enkelkinder eine optimale Schulbildung, die es ermöglicht, auch den Nachkommen von Normalverdienern die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln um im weiteren Berufsleben den Weg nach oben nicht zu versperren. Das bisherige dreigliedrige Schulsystem ist dazu nicht in der Lage.

 

Homepage SPD Ammerland

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:37
Online:1