Abgeordnete Multhaupt diskutiert mit Besuchergruppe Oldenburg/Ammerland über sozialdemokratische Inhalte

Veröffentlicht am 29.09.2007 in Presse

In dieser Woche war die SPD-Bundestagsabgeordnete Ge-sine Multhaupt Gastgeberin für eine Gruppe von enga-gierten Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen aus Oldenburg und dem Ammerland. Die Fahrt stand unter dem Motto: „Sozialdemokratische Handschrift in der Regie-rungsarbeit“.

Die Gruppe von 50 Gästen erwartete ein interessantes Programm. Für ein umfassendes Gespräch mit der Gastge-berin gab es Gelegenheit. In erster Linie wurden die Themen Mindestlohn, soziale Gerechtigkeit und Pflege-versicherung sehr angeregt diskutiert. „Es gibt keine Kompromisse bei der Diskussion um Mindestlohn!“ stell-te die Abgeordnete Multhaupt klar. Dieses wurde von den Teilnehmern mit großer Zufriedenheit aufgenommen.

Bei einem Informationsgespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales wurde durch die Besuchergruppe noch einmal hinterfragt, in welcher Form soziale Ge-rechtigkeit bei den anstehenden Gesetzesentwürfen um-gesetzt wird.

Neben dem Besuch des Bundestages ging es auch auf Ex-kursion durch Berlin. Ein Besuch der Ausstellung „We-ge, Irrwege, Umwege - Die Entwicklung der parlamenta-rischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom und der Besuch des Bundeskanzleramtes wurde von der Besuchergruppe sehr positiv aufgenommen. „Die Fahrt hat optimal, um politische Information und den Mei-nungsaustausch von Basis und Abgeordneten miteinander zu verbinden“, berichtete eine Teilnehmerin.

 

Homepage SPD Ammerland

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:37
Online:1