Rohde: „Keine parteipolitischen Spiele“ – SPD-Kreisvorstand spricht sich für Jörg Bensberg aus

Veröffentlicht am 03.07.2013 in Kreisverband

Der Vorstand der Ammerländer SPD hat sich auf seiner jüngsten Sitzung gegen die Aufstellung eines eigenen Landratskandidaten für die Wahl im kommenden Jahr und für die Unterstützung des Amtsinhabers Jörg Bensberg ausgeprochen.

„Jörg Bensberg ist parteilos und hat stets das Wohl des Landkreises im Blick. Die Aufstellung eines eigenen Kandidaten wäre hier lediglich parteipolitisches Taktieren gewesen. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Mehrheitsgruppe gibt es für uns keine Veranlassung für eine eigene Kandidatur. Ich habe dem Vorstand vorgeschlagen, diese formal auszuschließen. Der Beschluss fiel einstimmig“, so SPD-Kreisverbandsvorsitzender Dennis Rohde.

Gleichzeitig beschloss die Ammerländer SPD die Einberufung eines außerordentlichen Kreisverbandsparteitages. Auf diesem Parteitag soll die endgültige Entscheidung fallen.

„Die Entscheidung für den Verzicht auf einen eigenen Kandidaten ist für die SPD als Volkspartei so wesentlich, dass wir diese nicht ohne die Mitglieder fällen wollen. Wir haben daher die Einberufung eines a.o. Parteitages für Ende August beschlossen“, so Rohde.

 

Homepage SPD Ammerland

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:37
Online:1