SPD-Parteitag lehnt Schulentwicklungsplan ab – scharfe Angriffe gegen die Kreistagsmehrheit

Veröffentlicht am 03.12.2009 in Allgemein

Griff in seiner Rede massiv die Kreistagsmehrheit an – SPD-Kreisvorsitzender Dennis Rohde

Die Ammerländer Sozialdemokratie lehnt einstimmig den Schulentwicklungsplan des Landkreises ab. Dies ist Ergebnis eines Kreisparteitags der SPD am Mittwoch in Wiefelstede.

„Dieser Schulentwicklungsplan ist seinen Namen nicht wert – er manifestiert bestehendes und geht vorbei an der Lebenswirklichkeit der Menschen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Dennis Rohde in seiner Rede.

Klare Worte fand Rohde auch zum Vorgehen der Kreistagsmehrheit: „Die meinen, es sei egal, dass 1900 Eltern ihr Kind nicht auf die Schulform schicken können, die sie für die Richtige halten. Die ignorieren einfach den klaren Willen, der von den Elternvertretern artikuliert wurde – ich nenne so etwas arrogant und hochnäsig“.

Politik muss den Menschen in den Mittelpunkt stellen und dafür Sorge tragen, dass sich jeder Mensch frei entfalten kann, so die einhellige Meinung unter den Sozialdemokraten.

Die Ammerländer SPD fordert möglichst schnell das Verfahren zur Erweiterung des Schulangebotes aufzunehmen. Man werde jede Möglichkeit zur Errichtung einer IGS im Ammerland geschlossen angehen.

Der beschlossene Leitantrag kann hier eingesehen werden.

Presseecho
NWZ vom 04.12.2009
MittwochsZeitung vom 09.12.2009

 

Homepage SPD Ammerland

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:37
Online:1