06.07.2007 in Landespolitik von SPD Ammerland

SPD will Studiengebühren abschaffen

 

Die SPD-Fraktion hat erneut die Abschaffung der Studiengebühren gefordert. „Die Zahl der Abiturienten in Niedersachsen steigt, trotzdem geht die Zahl der Studierenden deutlich zurück“, sagt die hochschulpolitische Sprecherin Dr. Gabriele Andretta. „Gleichzeitig sinkt auch die Zahl der Studienanfänger – das ist ein Alarmsignal.“

06.07.2007 in Landespolitik von SPD Ammerland

SPD fordert verlässliche Daten zur Kleinkinderbetreuung

 

Die SPD-Fraktion weist erneut auf die katastrophale Betreuungssituation in Niedersachsen für unter Dreijährige hin. „Seit Jahren tritt Niedersachsen auf der Stelle und ist mittlerweile Schlusslicht im bundesweiten Vergleich“, sagt die bildungspolitische Sprecherin Ingrid Eckel. „Besonders bemerkenswert: Einen nicht unerheblichen Anteil an diesem peinlichen Stillstand hat Frau von der Leyen als ehemals zuständige Landesministerin.“

01.07.2007 in Landespolitik von SPD Ammerland

Wolfgang Jüttner mit 97,4 Prozent zum Spitzenkandidaten gewählt

 
Wolfgang Jüttner mit 97,4 Prozent gewählt.

SPD-Fraktionschef führt seine Partei in den Landtagswahlkampf

Mit 189 der 194 abgegebenen Stimmen wurde Wolfgang Jüttner zum Spitzenkandidaten der niedersächsischen SPD gewählt. Der 59jährige Fraktionsvorsitzende aus Hannover führt damit die Liste der 120 Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl 2008 an.

01.07.2007 in Presse von SPD Ammerland

Motto der Wiefelsteder SPD: lieber bunt als braun

 

Minister a.D. Dr. Wolf Weber und Margrit Welzel „Gegen rechts“

Zahlreiche interessierte Zuhörer konnte Manfred Rakebrand – Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wiefelstede – bei der Veranstaltung „Gegen rechts“ im Gasthof Rabe begrüßen. Am Beispiel der Stadt Delmenhorst machte er deutlich, dass das Thema „Neonazis“ stets aktuell ist.

27.06.2007 in Landespolitik von SPD Ammerland

SPD-Landeschef Duin: Hungerlohn ist moderne Ausbeutung

 

Paketboten arbeiten umgerechnet für drei Euro die Stunde. Das ist „moderne Ausbeutung“, sagt SPD-Landeschef und Bundestagsabgeordneter Garrelt Duin. Er nimmt Stellung zu einem Skandal, der am Wochenende in einer ostfriesischen Zeitung öffentlich wurde.

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:3
Online:1