20.08.2013 in Kommunalpolitik von SPD Ammerland

Einstimmiges Votum – SPD möchte Jörg Bensberg weiter am Ruder sehen

 
Jörg Bensberg (Mitte) erhielt vom SPD-Kreisvorsitzenden Dennis Rohde (rechts) das Steuerrad für die kommende Arbeit.

Mit lediglich einer Enthaltung hat sich der Parteitag der Ammerländer Sozialdemokraten für die Unterstützung des parteilosen Jörg Bensberg bei der Landratswahl 2014 ausgesprochen. Damit verzichtet die Ammerländer SPD erstmals darauf einen eigenen Kandidaten ins Rennen zu schicken.

04.02.2013 in Kommunalpolitik von SPD Ammerland

IGS wieder auf die Tagesordnung!

 

 

Westerstede – Für die SPD im Ammerland wird das Thema Integrierte Gesamtschule (IGS) nach der gewonnenen Landtagswahl wieder aktuell. „Wir wollen konsequent den Elternwillen umsetzen“, erklärte SPD-Chef Dennis Rohde in der letzten Vorstandssitzung. CDU und FDP hatten bisher für die IGS mindestens eine Fünfzügigkeit verlangt. Die SPD wird diese Verhinderungspolitik im Land beenden. „Wir wollen alle Schulangebote vorhalten – die Eltern sollen frei entscheiden können“, so Rohde.

27.10.2011 in Kommunalpolitik von SPD Ammerland

SPD-Parteitag macht Weg für Mehrheitsgruppe frei!

 
v.l.n.r.: Rohde, Kramer, Rakow, Bekaan

„Schwarz-gelb im Ammerländer Kreistag ist abgewählt“. Mit diesen Worten eröffnete der SPD-Kreisverbandsvorsitzende Dennis Rohde am Donnerstag-Abend seine Rede auf dem außerordentlichen Kreisverbandsparteitag der SPD in Helle und erntete euphorischen Beifall.

12.09.2011 in Kommunalpolitik von SPD Ammerland

Starke SPD-Fraktion im Ammerländer Kreistag

 
Matthias Huber, Bürgermeister

Die Ammerländer Sozialdemokratie wird auch im nächsten Kreistag wieder mit 15 Abgeordneten vertreten sein. 50 018 Stimmen entfielen auf die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD. Das sind 4037 Stimmen mehr als bei der letzten Wahl 2006.

Insgesamt erreichten die Sozialdemokraten damit rund 32,4% der Stimmen.

Die bisherige Mehrheitsgruppe aus CDU/FDP/UWG Rastede erreichte keine Mehrheit mehr.

Der SPD Kreisverband Ammerland gratuliert dem neuen Bürgermeister der Gemeinde Apen: Matthias Huber.

05.09.2011 in Kommunalpolitik

Keine überdimensionierten Mastbetriebe in Wiefelstede nach dem "System Wiesenhof" (ARD-Sendung, 31.08.11)

 

Die SPD Wiefelstede lädt die Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Diskussion ein zu dem Thema „Wie groß dürfen Mastbetriebe in unserer Gemeinde werden“. Bäuerliche Betriebe, die bei uns in der Landschaft gewachsen sind und verantwortlich mit Landschaft und Vieh umgehen sind erhaltenswert und haben unsere Unterstützung. Aber Lohnmast-Betriebe, die überdimensioniert sind und schon reinen Industrieanlagen ähneln, wo die Tiere wie auf einem Fließband produziert werden, passen nicht in unsere Region und lehnen wir ab. „Wiesenhof“-Anlagen sind für uns nicht tragbar.

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Wiefelstede wollen auf ihrer Tour durch die Gemeinde mit Ihnen über diese Thematik reden, um ein Meinungsbild zu bekommen.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 07.09.2011, 19:00 Uhr im Gasthof Rabe, Wiefelstede.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Sprechen Sie uns an!

Jede Meinung ist uns wichtig und bereichert die politische Diskussion. Bringen Sie sich bei den Sachthemen, Bebauungsplänen und anderen Vorhaben durch Ihre Ideen ein.

Wir hören Ihnen zu!

Machen Sie mit bei den demokratischen Prozessen. Wir nehmen Sie ernst!

Sprechen Sie uns an!

 

Ihre SPD Wiefelstede

 

 

Unser Abgeordneter

Besucherzähler

Besucher:185459
Heute:37
Online:1