27.01.2024 in Kreisverband

GEMEINSAM GEGEN FASCHISMUS

 

Im September 2023 hat die SPD Fraktion einen Antrag mit dem Titel "INITIATIVE GEGEN RECHS" eingebracht, der im Gemeinderat einstimmig angenommen wurde. 

Eine klare Haltung dazu haben am 26.Januar mehr als 1500 Ammerländerinnen und Ammerländer  gezeigt: GEMEINSAM GEGEN FASCHISMUS war die Botshaft, die auf dem Westersteder Albert-Post-Platz auf vielen Plakaten gezeigt und in allen Reden zum Ausdruck gebracht wurde. 

Initiator der Veranstaltung war Uwe Kroon, der Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes. Unterstützt wurde die Veranstaltung von vielen Verbänden, Parteien, Vereinen und anderen Organisationen.

Dennis Rohde, unser direkt gewählter Bundestahsabgeordneter, griff die AFD konkret an: "Faschisten muss man als Faschisten bezeichnen, man muss den Schneeball zertreten, bevor er sich zu einer faschistischen Lawine entwickelt".

Am Sonntag, dem 4. Februar findet um 15 Uhr eine weitere Veranstaltung vor dem Rathaus in Edewecht statt. Weitere Aktionen sind geplant.

25.11.2023 in Kreisverband

Grünes Licht für die Ampel in Borbeck

 

Es geht voran: Die gefährlichste Kreuzung Wiefelstedes wird entschärft.

Auf Antrag der SPD Fraktion vom 26. September 2020

(Hier der Link: SPD-Antrag Ampel Borbeck)

wird im kommenden Jahr nun endlich mit den Arbeiten begonnen.

Nachdem im Jahr 2019 eine Frau ums Leben gekommen war, wurden verschiedene Maßnahmen zur Entschärfung der Kreuzung durcheführt. Dennoch ereigneten sich auch in den Folgejahren weitere Unfälle bei denen Menschen teilweise schwer verletzt wurden.

Grund genug den Kreuzungsbereich, bei dem durch die vorhandene Bebauung die Sichtverhältnisse für den einmündenen Verkehr stark eingeschränkt sind, mit einer Vollampel zu versehen. Durch heute übliche Technik werden die Ampephasen verkehrsabhängig gesteuert, dadurch werden Rückstaus vermieden.

 

17.07.2023 in Kreisverband

Die Ehrenamtskarte wird noch attraktiver

 

Ob im Rettungswesen, in Sportvereinen, bei der Flüchtlingshilfe und im Umweltschutz – Ehrenamt wird in Niedersachsen großgeschrieben. Dieses Engagement wird durch die Ehrenamtskarte des Landes gewürdigt, die landesweit rund 2.500 Vergünstigungen bietet, darunter beispielsweise Ermäßigungen im Einzelhandel, in Museen und Schwimmbädern. Leider gibt es im Ammerland wenig Bürgerinnen und Bürger, die eine Ehrenamtskarte besitzen. Dies liegt u. a. daran, dass die Hürden bei der Beantragung zu hoch waren.

Im Gespräch mit dem Vorsitzenden der SPD Wiefelstede, Michael Waringer, erfuhr ich, dass sich die SPD Wiefelstede im Ammerland seit längerem dafür einsetzt, dass gerade jene Ehrenamtliche, die rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger sorgen, einen leichteren Zugang zur Ehrenamtskarte erhalten. Ebenso ist die SPD Wiefelstede im Gespräch mit dem Gewerbeverein Handel & Handwerk Wiefelstede, um weitere attraktive Vergünstigungen für Inhaber einer Ehrenamtskarte zu vereinbaren.

Nach dem Hinweis von Michael Waringer habe ich in den vergangenen Wochen das Gespräch mit der Innenministerin Daniela Behrens gesucht und kann nun berichten, dass es Neuregelungen gibt, die den Zugang zur Ehrenamtskarte erleichtern. Da so auch der Kreis der Karteninhaberinnen und -inhaber steigen wird, wird es sicher auch für die  Ammerländer Betriebe interessanter, Vergünstigungen anzubieten. Ich hoffe, dass viele Betriebe das zum Anlass nehmen, neue Angebote einzuführen.

Aktuell gibt es rund 12.000 aktive Karteninhaberinnen und -inhaber. Besonders Feuerwehrleute, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstmitarbeiter haben jetzt erleichterten Zugang zur Ehrenamtskarte.

 

06.05.2023 in Kreisverband

SPD-Kreistagsfraktion in Berlin

 

Die SPD Kreistagsfraktion zu Besuch im Bundestag

Ziel der Fahrt war es, die alte und neue Kreistagsfraktion zusammenzuführen, ergänzt wurde die Runde durch Mitglieder des Kreisvorstandes.  Die bereits für 2022 geplante Fahrt musste Corona bedingt mehrfach  verschoben werden.

Im Rahmen der Fahrt fand ein Treffen mit unserem Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde statt. Bei einer Diskussionsrunde wurden die Themen "Energie" und "ÖVNP" ausführlich erörtert. Ergänzt wurde dieser Teil der Reise durch die Besichtigung des Paul-Löbe-Hauses und den Bundestag.

Wir durften an einer spannenden und interesanten Stadtrundfahrt und einem Stadtgang unter Regie von Jörg Weden teilnehmen. Auch ein politisches Kabarett wurde mit einem hervorragenden Programm besucht.

Auf der Rückfahrt besichtigten wir im Rahmen einer Führung und eines Rundganges das Grenzdenkmal Hötensleben.

Den Kopf voller Eindrücke, aber sehr zufrieden fuhren wir zurück ins schöne Ammerland.

16.03.2022 in Kreisverband

Björn Meyer. Unser Kandidat für das Ammerland

 

Im Januar 2022 wurde Björn Meyer während der Wahlkreisvollversammlung der SPD Ammerland zum Kandidaten für die diesjährige Landtagswahl gewählt.

Als Direktkandidat tritt Björn Meyer (SPD OV Apen) für die sozialdemokratischen Belange unseres Landkreises ein und zur Landtagswahl am 9. Oktober 2022 an.

Der 41jährige verheiratete Augustfehner ist Vater von drei Kindern. Björn ist gebürtiger Westfale. Im Ammerland aufgewachsen und beruflich als Diplom-Finanzwirt bei der niedersächsischen Finanzverwaltung tätig.

Er engagiert sich im und für das Feuerwehrwesen. Als Vorstandsmitglied des Sportvereins Fehndrachen e.V. setzt er gemeinsam mit einem starken Team Impulse. Er ist aktives Mitglied des Landesvorstandes seiner Berufsgenossenschaft.

Politisch engagiert sich Björn als Fraktionsvorsitzender der Aper SPD und als ehrenamtlicher stellvertretender Landrat für unser Ammerland. "Herzensangelegenheiten", so Björn.

Mehr über unseren Direktkandidaten unter: www.bjoern-meyer.info oder via kontakt@bjoern-meyer.info

News

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Sprechen Sie uns an!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie bereichert die politische Diskussion. Besonders in der Kommunalpolitik ist es von großer Wichtigkeit, dass persönliche Blickwinkel und Meinungen zusammenkommen und miteinander ein produktives Ganzes bilden. „Schalten Sie sich ein“ und begleiten Sie die Qualität politischer Entscheidungen in unserer Gemeinde.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Interesse, Ihre Ideen und Vorschläge!

Ihre SPD Wiefelstede

MdB Dennis Rohde

MdL Björn Meyer