07.04.2024 in Kommunalpolitik

Besuch der Ortsfeuerwehr Mollberg

 

Am 4. April 2024 besuchten die SPD-Mitglieder des Feuerwehrausschusses die Ortsfeuerwehr Mollberg, um sich einen umfassenden Eindruck vom Ausbildungsstand, den räumlichen Gegebenheiten im Hinblick auf den geplanten Neubau sowie von der vorhandenen Ausrüstung zu verschaffen. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf einem Einsatzszenario bezüglich eines KFZ-Brandes.

Wir wurden von Ortsbrandmeister Jürgen Eilers und seinen Stellvertretern Daniel Witthus und Sven Gerken herzlich empfangen. Nach einer kurzen Einführung durch den Einsatzleiter begann die praktische Vorführung des Einsatzszenarios. Die Feuerwehrleute demonstrierten ihre Fähigkeiten und ihre Ausrüstung in einem simulierten Einsatz bei einem Fahrzeugbrand. Hierbei wurde deutlich, dass die Einsatzkräfte gut ausgebildet und einsatzbereit sind.

Im Anschluss an die Vorführung folgte eine ausgiebige Diskussion, in der verschiedene Verbesserungsvorschläge erörtert wurden. Diese Vorschläge bezogen sich auf Ausbildungsmaßnahmen, Ausrüstungsoptimierung sowie organisatorische Aspekte. Im Nachgang werden wir uns intensiv mit den angesprochenen Punkten auseinanderzusetzen, um Lösungen im Sinne der Kameradinnen und Kameraden anzustreben.

Unser Besuch bei der Ortsfeuerwehr Mollberg bot nicht nur die Möglichkeit, den Ausbildungsstand und die Einsatzbereitschaft zu beurteilen, sondern ermöglichte uns auch einen Einblick in die gelebte Kameradschaft und den Teamgeist innerhalb der Feuerwehr. Es war ein interessanter und lehrreicher Abend für alle Beteiligten.

Darüber hinaus wurden bereits Termine für Besuche bei allen anderen Ortsfeuerwehren vereinbart. Wir sind schon jetzt gespannt darauf, die jeweiligen Gegebenheiten, Ausstattungen und Einsatzgebiete der anderen Feuerwehren kennenzulernen um weitere Erkenntnisse zu gewinnen.

Insgesamt war der Besuch bei der Ortsfeuerwehr Mollberg ein wichtiger Schritt, um die Zusammenarbeit zwischen Politik und Feuerwehr weiter zu stärken und die gute  Einsatzfähigkeit der Feuerwehr im Sinne der Sicherheit der Wiefelsteder Bevölkerung zu verbessern.

06.03.2024 in Kommunalpolitik

Neuigkeiten aus dem Straßen- und Verkehrsausschuss

 

Am 4.3.2024 tagte der Straßen- und Verkehrsausschuss

Zahlreiche Empfehlungen an den Gemeinderat wurden einstimmig beschlossen.

- Am Sportplatz Wiefelstede soll die Flutlichtanlage des C-Platzes auf LED Technik umgerüstet werden. Der kalkulierte Kostenanteil der Gemeinde beläuft sich auf 21200,00 €.

- Für den Sportplatz Metjendorf sollen zwei Mährobotern angeschafft, sowie eine Beregnungsanlage mit automatischen Beregnern für den A, B und C-Platz hergestellt werden. Im Zuge dieser Arbeiten ist die Erstellung eines Brunnens mit einer Pumpe zur Bewässerung der Anlage geplant. Zu diesen Projekten wird ebenfalls eine Ausschreibung erfolgen.

- Die Anschaffung neuer bzw. zu ersetzender Spielgeräte ist geplant für den 

a) Spielplatz „An der Obstbaumwiese“: Spielturm

b) Spielplatz „Hörner Straße“: Sitzkarussell

c) Bolzplatz „Görlitzer Straße“: Aluminiumtore

Die dafür eingeplanten Mittel belaufen sich auf 30000,00 EUR

- Für Unterhaltungsmaßnahmen an Straßen, Wegen und Plätzen werden im Jahr 2024 insgesamt 480.000,00€ eingeplant.

- Der Entwässerungsgraben (mit Ausweichbucht) wird im Zuge des Neubaus des Feuerwehrhauses am Kornweg erstellt. Das Auftragsvolumen beträgt 180.000,00€

- Die Benennung der Erschließungsstraße laut Bauleitplanung 153 wurde beschlossen. Die Straße erhält die Bezeichnung „An der Ofener Bäke“.

- Die Ausschreibung zum Weiterbetrieb der Linien 330 und 340 des Regional-und Stadtbusverkehrs ist abgeschlossen. Die Kostenbeteiligung der Gemeinde zur Aufrechterhaltung des 30 Minuten-Taktes (bzw. des 1-Stunden-Taktes bis Conneforde) beträgt ab dem 01.08.2024 128.000,00€ jährlich.

 

Weitere Infos, sowie (ab etwa dem 9.3.24) das Protokoll der Sitzung finden Sie hier: >Link<

25.11.2023 in Kommunalpolitik

Neuigkeiten aus dem Bau- Umwelt und Klimaausschuss

 

Am 21.11.2023 tagte ab 17:00 Uhr der Bau- Umwelt und Klimaausschuss in der Mensa der Oberschule Wiefelstede.

Ein Tagesordnungspunkt betraf die Aufstellung eines Teilflächennutzungsplanes bezüglich der Windenergie in der Gemeinde.

Wiefelstede ist damit die letzte Ammerland-Gemeinde, die eine solche Planung auf den Weg bringt. Als SPD-Fraktion haben wir schon lange gefordert, eine solche Planung durchzuführen, denn nur so lässt sich eine Verspargelung durch Windkraftanlagen in unserer Gemeinde verhindern. Nun endlich konnte sich der Ausschuss einstimmig zu dem entsprechenden Entschluss durchringen. Der Gemeinderat hat dies noch final zu beschließen. Begrüßenswert wäre es, wenn Lösungen gefunden werden können, durch die auch unsere Gemeinde unmittelbar an den Erträgen der Windenergieanlagen beteiligt wird.

Die Tagesordnungspunkte bezüglich der Einleitungen zu Bauleitverfahren für die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf Freiflächen wurden zur Entscheidung vertagt. Der Ausschuss hat sich einstimmig darauf verständigt, dass die betreffenden Flächen zunächst im kommenden Januar besucht und vor Ort Fragen mit den Antragsstellern geklärt werden sollen, um die Angelegenheiten dann weiter behandeln zu können.

21.11.2023 in Kommunalpolitik

Neuigkeiten aus dem Straßen- und Verkehrsausschuss

 

Die letzte Sitzung des Straßen- und Verkehrsausschusses fand am 14.11.2023 von 17.00 bis 19.30 Uhr statt.

Es wurde eine Studie bezüglich der Überprüfung der Abwassereinigungsanlage in Wiefelstede vorgestellt und verschiedene Szenarien (insbesondere Erweiterung bzw. Neubau) u.a. in finanzieller Hinsicht betrachtet und miteinander verglichen. Anwesend waren Vertreter der EWE Wasser GmbH sowie eines Ingieneurbüros.

Ein weiteres Thema war die Erschließung des Neubaugebietes „An der Ofener Bäke“ (Bebauungsplan 153). Die Erschließungskosten des Gebietes liegen nach aktueller Kostenschätzung bei insgesamt 1,8 Mio. EUR und damit um ca. 20 % höher als noch bei den Ursprungsplanungen. Grund hierfür sei – so die Gemeindeverwaltung – die gestiegenen Baukosten, auch vor dem Hintergrund von notwendig gewordenen größeren Kanaldimensionen aufgrund geänderter Niederschlagsmengen. Die Ersterschließung ist für das Jahr 2024, der Endausbau ist für das Jahr 2026 geplant.

13.11.2023 in Kommunalpolitik

Neuigkeiten aus dem Schulausschuss

 

Am 13. November hatten die Mitglieder des Schulausschusses im Vorfeld der Sitzung Gelegenheit die neuen Räumlichkeiten einschließlich der Sporthalle an der GS Metjendorf anzuschauen. Auch sahen wir die Anschaffungen aus dem „Digitalpakt Schule“.  In der Sitzung bearbeiteten wir u.a. das Schulbudget. Die von uns beantragte Übernahme der Kosten für die Wartung und Befüllung der Wasserspender in das Budget ist erfolgt. Der von uns gestellte Antrag auf Einrichtung schulischer Sozialarbeit für die Grundschulen wird zurzeit von der Verwaltung vorbereitet.

News

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

04.07.2024 19:26 Martin Rosemann zum Länderbericht OECD Integration in Deutschland
Geflüchtete kommen gut im Arbeitsmarkt an Die Integration von Geflüchteten in unseren Arbeitsmarkt funktioniert gut. Das haben die Ergebnisse des Länderberichts der OECD gezeigt. Auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder von Eingewanderten haben sich verbessert. Dennoch ist hier Luft nach oben, sagt Martin Rosemann. „Die Ergebnisse der OECD-Studie bestätigen das, was wir, allen Unkenrufen zum… Martin Rosemann zum Länderbericht OECD Integration in Deutschland weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Sprechen Sie uns an!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie bereichert die politische Diskussion. Besonders in der Kommunalpolitik ist es von großer Wichtigkeit, dass persönliche Blickwinkel und Meinungen zusammenkommen und miteinander ein produktives Ganzes bilden. „Schalten Sie sich ein“ und begleiten Sie die Qualität politischer Entscheidungen in unserer Gemeinde.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Interesse, Ihre Ideen und Vorschläge!

Ihre SPD Wiefelstede

MdB Dennis Rohde

MdL Björn Meyer